Die Freebet als Wettbonus – Der Sportwetten Club und bewertet 26 Wettanbieter Bonusangebote und erklärt Freebets

Alle Freebet-Angebote mit Bewertungen und Erklärungen findet ihr in unserer Wettbonus Übersicht.

Wissenswertes zu Freebets:

Vor allem in Großbritannien sind Freebets die übliche Form des Wettbonus aber auch im Rest von Europa werden sie von den Buchmachern angeboten. Die Freebet ist die älteste existierende Form von Wettbonus. Somit ist es nachvollziehbar, dass die Buchmacher aus England, dem Mutterland der Sportwetten, häufiger Freebets anbieten als einen anderen Wettbonus. Im deutschsprachigen Raum findet ihr auch Begriffe wie Gratiswette oder Freiwette als Synonyme für diesen Wettbonus.

Anders als beim Einzahlungsbonus ist eine Freebet nicht zwangsläufig an die erste Einzahlung gebunden, sondern hier richtet sich der Wettbonus meist nach der Höhe der ersten platzierten Sportwette, die die entsprechenden Bedingungen erfüllen sollte. Ein Freebet-Wettbonus wird also immer erst nach der qualifizierenden Sportwette gutgeschrieben.
Eine Parallele zum Einzahlungsbonus ist die prozentuale Angabe, die bestimmt in welchem Verhältnis der Wettbonus erhältlich ist. 100% bedeuten in dem Fall, dass man denselben Betrag als Wettbonus erhält, der auf die erste qualifizierende Wette platziert wurde.

Der Betrag des Freebet-Wettbonus kann dann auf mehrere Spiele aufgeteilt werden und muss nicht in einer Sportwette platziert werden. Wer den Wettbonus aber auf einmal setzen möchte, kann dies auch tun.

Die Freebet hat den grundsätzlich den Charakter eines Wettgutscheins. Dieser beinhaltet, dass man Online Wetten ohne eigenes Risiko platzieren kann, da man den Wettbonus, welchen man vom Buchmacher erhält, setzt und nicht das eigene Wettguthaben.
Der Unterschied zwischen Wetteinsätzen mit eigenem Guthaben und dem Setzen einer Freebet lässt sich am besten anhand des folgenden Beispiels beschreiben:

Beispiel für eine Sportwette mit eigenem Guthaben:
Ich setze 100€ auf die Boston Celtics mit einer Quote von 3.1 gegen die Miami Heat.
Boston gewinnt.
Ich erhalte also 100€ x 3.1 = 310€. Aus den 100€ habe ich 310€ gemacht und erhalte diese auf mein Wettkonto ausgezahlt. Ich erhalte also Einsatz und Gewinn zurück.

Beispiel für eine Freebet:
Ich setze die 100€ Freebet auf dasselbe Ereignis.
Boston gewinnt.
Ich erhalte 100€ x 3.1 = 310€. Von diesem Gewinn wird nun noch der Betrag der Freebet in Höhe von 100€ abgezogen. Das bedeutet ich erhalte letztendlich 210€ auf mein Wettkonto ausgezahlt.
Hätte ich nur 50€ des Freebet-Wettbonus gesetzt würde die Rechnung folgendermaßen lauten:
50€ x 3.1 = 155€. Wieder wird der Einsatz von 50€, der mit dem Wettbonus getätigt wurde abgezogen. Ich erhalte den Betrag von 155€ - 50€, also 105€ als Gewinn.

Zu dem Beispiel ist der Vollständigkeit halber anzumerken, dass sollte Boston verlieren, der Einsatz verloren ist, egal ob es das eigene Wettguthaben ist oder der Wettbonus.

Wir sehen also, dass die Freebet ein vom Buchmacher zum Wetten angebotenes Guthaben ist, welches jedoch vom Wettanbieter einbehalten wird. Man erhält nur die Reingewinne aus den mit diesem Wettbonus platzierten Sportwetten. Die Freebet ist also eine Art „Wettbonus-Gutschein“, der Gewinne erzielen kann, aber dem Sportwetter nicht gehört.

Mit diesem Wissen können wir uns der Frage stellen, wie ein Freebet-Wettbonus am Klügsten zu nutzen ist. Wir wissen, der Einsatz der Freebet wird nicht ausgezahlt und man bekommt den Wettbonus nur in einer gewissen Höhe zur Verfügung gestellt.
Wenn wir unsere Freebets nun also auf geringe Quoten platzieren ist auch der Gewinn geringer und der Wettbonus beinhaltet keinen großen Vorteil. Logisch, denn der Gewinn einer 100€-Freebet beim Setzen auf eine Quote von 1.1 beträgt nur 10€, während der Gewinn beim Setzen des gleichen Betrages auf eine Quote von z.B. 4.0 satte 300€ betragen würde.
Das eigene Verlustrisiko liegt zudem bei Null, denn der Einsatz wird vom Wettanbieter gestellt und nicht vom eigenen Wettguthaben abgezogen.

Als Sportwetter sollte man sich also vor allem beim Platzieren der Freebets besonders Gedanken machen, welche Sportwetten mit höheren Quoten eine gute Gewinnchance beinhalten. Ein bisschen Recherche in Bezug auf Form der Mannschaften oder Spieler, eventuelle Verletzungen und die Auswertung der letzten Aufeinandertreffen der Gegner kann einen großen Vorteil bedeuten, wenn man den Wettbonus optimal nutzen möchte. Meistens findet ihr diese Angaben sogar direkt in den Statistiken, die die Wettanbieter kostenfrei zur Verfügung stellen. So kann durch clevere Analyse der Reingewinn aus diesem Wettbonus maximiert werden.
Die Auswahl, ob ihr eure Freebet setzen möchtet, könnt ihr in eurem Wettschein treffen. Ihr dürft auch nach dem Freispielen des Wettbonus bei allen Buchmachern weiterhin mit eurem eigenen Guthaben wetten. So könnt ihr auf die perfekten Wetten für eure Freebets warten.

Jeder muss selbst entscheiden, wie er seine Sportwetten platzieren möchte, aber der Freebet-Wettbonus ist die beste Möglichkeit risikolos höhere Quoten zu wetten und dem Wettanbieter ein Schnippchen zu schlagen.