Erklärung aller Sportwetten Begriffe in unserem Wettlexikon

0-9

0
Sportwette auf ein Unentschieden.

1
Sportwetten auf Sieg des erstgenannten Teams/Spieler. Auf dem europäischen Sportwetten Markt ist hiermit immer das Heimteam gemeint. Speziell in den USA oder bei American Sports (NBA, NFL, NHL, MLB, NCAA) kann dies auch umgekehrt sein, dass also das Auswärtsteam zuerst genannt wird. Der Grund dafür ist, dass Spielpaarungen in Amerika als z.B. New England Patriots at Pittsburgh Steelers gelesen werden. Leider wird es bei den Buchmachern nicht einheitlich gehandhabt, es heißt also vor allem bei den American Sports achtzugeben.

2
Sportwetten auf Sieg des zweitgenannten Teams/Spieler. Auf dem europäischen Sportwetten Markt ist hiermit immer das Auswärtsteam gemeint. Speziell in den USA oder bei American Sports (NBA, NFL, NHL, MLB, NCAA) kann dies auch umgekehrt sein, dass also das Heimteam als Zweites genannt wird. Leider wird es bei den Buchmachern nicht einheitlich gehandhabt, es heißt also vor allem bei den American Sports achtzugeben.

2-Weg-Wette
Sportwette, bei der nur Sieg oder Niederlage möglich sind, keine Unentschieden. Beispiel: Tennis Matches oder Basketball inkl. Verlängerung.

3-Weg-Wette
Sportwette mit drei möglichen Ausgängen, Sieg Team 1, Unentschieden oder Sieg Team 2. Beispiel: Fussball (90 min.)

Nach oben

A

Ante-Post-Wette
Englischer Begriff für Langzeit-Wette.

Asian HC
Eine besondere Handicap-Wette, bei der man nicht auf Unentschieden setzen kann. Wird auch als Asian HC oder AHC bezeichnet.
Die besten Asian Handicaps bietet Bet365.

Ganzes AHC (-1, 0 oder 1)
Gewinnt dein Team nach Berücksichtigung des Handicaps gewinnst du die Wette, steht es Unentschieden wird die Wette nicht gewertet und du erhältst deinen Einsatz zurück.

Beispiel: Setzt man bei einem Spiel der LA Lakers gegen die Dallas Mavericks auf die Lakers mit einem 5er Handicap, also Lakers -5, gewinnt man die Wetten wenn die Lakers mit mehr als fünf Punkten Vorsprung gewinnen. Wenn der Vorsprung geringer ist oder Dallas gewinnt, verliert man die Wette. Gewinnt LA mit genau fünf Punkten Vorsprung gibt es die Einsätze zurück.

Halbes AHC (-0,5 oder 0,5)
Durch das halbe Tor wird das Unentschieden ausgeschlossen, es gewinnt entweder Team/Spieler 1 oder Team/Spieler 2.

Beispiel: Setzt man bei einem Spiel der LA Lakers gegen die Dallas Mavericks auf die Lakers mit einem 4,5er Handicap, also Lakers -4,5, gewinnt man die Wetten wenn die Lakers mit mehr als vier Punkten Vorsprung gewinnen. Wenn der Vorsprung geringer ist oder Dallas gewinnt, verliert man die Wette.

Viertel AHC (-0,25, 0,25,-0,75 oder 0,75)
Der Wetteinsatz wird auf zwei Handicap-Wetten aufgeteilt. Bei -0,25 auf -0,5 und 0, das heißt wenn das Spiel inklusive Handicap Unentschieden endet, bekommt man zumindest die Hälfte seines gesamten Einsatzes zurück.

Auszahlungsquote
Anderer Begriff für Payout.

Nach oben

B

Back
Begriff aus Wettbörsen. Eine Wette auf das Eintreten eines bestimmten Ereignisses. Die Back-Wette entspricht der normalen Sportwette, die man bei jedem Sportwetten Anbieter abgeben kann.

Bank
Begriff für eine anscheinend sichere Wette. Eine Bank ist nicht zu verwechseln mit einer Surebet. Es handelt sich nicht um eine Sportwette, bei der man nicht verlieren kann, sondern um eine Sportwette die dem Spieler, unabhängig von der Quote als sicherer Tipp erscheint. Viele Spieler suchen zuerst nach solchen Spielen und danach nach den höchsten Quote für diese Wetten.

Bankroll
Siehe Wettguthaben.

Bet
Englischer Begriff für Wette.

Bookie
Englischer Begriff für Buchmacher.

Buchmacher
Auch Wettanbieter genannt. Ein Buchmacher ist die Organisation, die dem Spieler die Sportwetten anbietet. Buchmacher unterscheiden sich nach verschiedenen Kriterien, vor allem nach Quoten, Wettangebot und Bonus. Die meisten Buchmacher versuchen in einer oder zwei Kategorien gut abzuschneiden. Nur wenige schaffen es, die höchsten Quoten, einen Top-Sportwetten Bonus und ein breites Sportwetten Angebot, mit vielen Sportarten, Ligen und Märkten zu bieten. Welche Buchmacher die beste Kombination bieten findet ihr in diesem Wettanbieter Vergleich.

Buchmachermarge
Gewinnspanne des Buchmachers. Bei jeder Wette zahlt der Buchmacher nur einen bestimmten Teil der Einsätze wieder aus. Bei Quoten von 1.95 und 1.95 auf ein Spiel mit zwei möglichen Ausgängen verhält sich das wie folgt: Wenn auf beide Ausgänge 1000€ gesetzt werden, werden bei Sieg von Spieler 1, genauso wie bei Sieg von Spieler 2 1950€ wieder ausgezahlt. Bei einem Gesamteinsatz von 2000€ sind das 97,5% Auszahlung an die Spieler und 2,5% Gewinn für den Buchmacher. Diese 2,5% sind die Buchmachermarge, in diesem Fall 50€.
Der Anbieter mit der geringsten Buchmachermarge ist Betvictor.

Nach oben

C

Cashback
Ein Sportwetten Bonus, bei dem man einen Teil einer oder mehrerer verlorener Wetten zurückbekommt.
Alle Details zum Thema Cashback-Wetten findet ihr auf unserer Cashback-Seite. Die Bonus- Angebote findet ihr in unserer Wettbonus Übersicht.

Nach oben

D

Double
Kombiwette aus zwei Spielen.

Draw No Bet
Siehe Asian Handicap 0

Doppelte Chance
Mit der doppelten Chance deckt man mit einer Wette zwei Ausgänge einer 3-Weg-Wette ab (1X, X2, 12).

Drei-Weg-Wette
Siehe 3-Weg-Wette.

Dutching
Ein Begriff, der vor allem bei Surebets wichtig ist. Dutching meint, dass man auf jeden Ausgang eines Spiels setzt. Die Einsätze werden dabei so gewählt, das man bei jedem Ausgang der Wette den selben Gewinn ausgezahlt bekommt. Bei Surebets kann man durch diese Art der Einsätze die hohen Quoten in sichere Gewinne verwandeln.
Ein Beispiel: Bei einer 2-Weg-Wette findet man bei einem Buchmacher eine Quote von 1.6 auf Ereignis 1 und bei einem anderen eine Quote von 2.9 auf Ereignis 2. Wenn man 100€ auf diese Surebet setzen will verteilt man den Betrag wie folgt: 64,45€ auf die 1,6 und 35,55€ auf die 2,9. Egal wie die Wette ausgeht, am Ende erhält man 103,11€ zurück und verbucht 3€ sicheren Gewinn.

Nach oben

E

Einsatz
Der Einsatz wird als der Betrag bezeichnet, der auf eine Sportwette platziert wird. Hohe Einsätze kann man bei Bet365 spielen.

Einzahlungsbonus
Gutschrift in Höhe des gesamten Betrages oder eines Teils der ersten Einzahlung. Alle Details zum Thema Einzahlungsbonus findet ihr auf unserer Einzahlungsbonus-Seite. Die Bonus-Angebote findet ihr in unserer Wettbonus Übersicht.

Einzelwette
Sportwette auf das Eintreffen eines einzelnen Ereignisses. Bei einer Einzelwette auf eine Quote von 2.1 erhält man, bei 10€ Einsatz, 21€ zurück, wenn man gewinnt.

Nach oben

F

Faire Quote
Als Faire Quoten bezeichnet man Quoten, die die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses exakt wiedergeben. Hat ein Auswärtsteam eine Chance von 25% auf den Sieg, wäre eine Quote von 4.0 eine faire Quote. Das ausmachen von Wahrscheinlichkeiten und fairen Quoten ist ein Schlüssel zum erfolgreichen Sportwetten.

Fantasy Wette
Als Fantasy Wetten werden Wetten bezeichnet, bei denen fiktive Partien kreiert werden. So kann beispielsweise an einem normalen Ligaspieltag Spieltag Bayern München gegen Manchester United gewertet werden. Dabei wird aus den erzielten Toren beider Mannschaften ein Ergebnis berechnet, auf das man eine Wette platzieren kann. Man setzt also eigentlich darauf, welches Team mehr Tore in seinem Spiel erzielt.

Freebet
Eine Freiwette (in bestimmter Höhe), deren Gewinne man behalten darf. Alle Details zum Thema Freebets findet ihr auf unserer Freebet-Seite. Die Bonus- Angebote findet ihr in unserer Wettbonus Übersicht.

Freiwette
Siehe Freebet.

Nach oben

G

Gratis-Wette
Siehe Cashback.

Nach oben

H

Halbzeit- / Endstandwette
Bei dieser Wettart setzt man auf den Verlauf eines Spiels. Man Tippt sowohl die Tendenz zur Halbzeit, als auch die Tendenz zum Endstand (Bsp: X/1, 1/2 oder 2/2). Die Anzahl der möglichen Kombinationen (9 bei 3-Weg-Wetten) macht das Tippen bedeutend schwieriger als bei Sportwetten auf das Endresultat. Bei einem erfolgreichen Tipp ist dafür der Gewinn bedeutend höher.

Handicap-Wette
Je nach Sportart, erhält ein Team oder Spieler einen Vorsprung an Punkten, Toren oder Spielen. Der Vorsprung dient dazu, die Chance auf den Gewinn eines Außenseiters zu erhöhen und so das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Die Handicap-Wette wird von vielen Spielern benutzt um den Gewinn bei klaren Siegen von deutlichen Favoriten zu erhöhen. Ein hervorragendes Angebot an Handicap-Wetten findet ihr bei Betclic.

Head-to-Head
Begriff aus den Sportarten, bei denen sich mehrere Kontrahenten miteinander messen (Motorsport, Skisport, Laufsport, Greyhounds, etc.). Betrachtet wird der direkte Vergleich zweier Kontrahenten, es geht darum welcher Teilnehmer die bessere Platzierung erreicht.

Highroller
Der Begriff Highroller bezeichnet Spieler die sehr hohe Einsätze spielen. Für Highroller kommt es bei der Suche nach einem geeigneten Buchmacher vor allem auf hohe Setz- und Gewinnlimits an. Am ehesten für Highroller geeignet ist Betvictor.

Nach oben

I

In-Play
Siehe Livewetten.

Nach oben

J

Juice
Siehe Buchmachermarge.

Nach oben

K

Kombiwette
Bei einer Kombiwette werden mehrere Einzelwetten zu einer Sportwette mit einem Einsatz zusammengefasst. Die Gesamt-Quote wir durch Multiplikation der Einzel-Quoten berechnet. Bei einer Vierer-Kombination mit den Einzel-Quoten 1.5, 1.3, 1.9 und 2.3 berechnet sich die Gesamt-Quote so: 1.5 x 1.3 x 1.9 x 2.3 = 8.52. Sollten alle Ergebnisse richtig sein gewinnt man 85,20€ bei 10€ Einsatz.

Nach oben

L

Langzeitwette
Eine Wette, bei der man auf einen Turniersieger, Torschützenkönig, Champions League-Teilnehmer oder Ähnliches setzt. Also eine Sportwette, die nicht mit nur einem Spiel abgeschlossen wird. Ein Sportwetten Anbieter mit vielen und auch kreativen Langzeitwetten ist Bet-at-home.

Lay
Das Gegenteil zu einer Back-Wette. Bei Wettbörsen setzt man hier gegen das Eintreten eines Ereignisses. Bei Lay-Wetten nimmt man damit die Rolle des Buchmachers ein. Man bietet einen bestimmten Betrag auf einen Spielausgang und legt auch die Quote fest. Tritt das Ereignis ein, bezahlt man den Spieler, der die Wette angenommen hat aus, ansonsten gewinnt man den Einsatz des Spielers.

Limitierung
Die verschiedenen Wettanbieter setzen in der Regel bestimmte Limits fest.

Gewinnlimit
Es gibt generelle Gewinn-Limits, die sich nach Tages-, Wochen- oder Monatsgewinnen richten. Diese sind meist sehr hoch und werden nicht erreicht. Beispielsweise kann man bei Bet-at-Home bis zu 100.000€ pro Woche gewinnen.

Setzlimit
Weiterhin gibt es Limits auf bestimmte Spiele oder Sportarten. Es gilt dabei: je bekannter und beliebter das Spiel/die Sportart, desto höher das Limit. Ein Wettanbieter mit sehr hohen Setzlimits ist Bet365.

Persönliches Limit
Bei manchen Buchmachern kommt es auch zu persönlichen Limits, wenn die Buchmacher der Meinung sind, dass Spieler sich nicht an die Regel halten und mit ihren Sportwetten den Anbieter oder Sportwetten Bonus-Angebote ausnutzen. Dies merkt man oft daran, wenn man auf große Ereignisse wie z.B. Premier League-Spiele nur noch Beträge von wenigen Euro setzen kann. Eventuell sollte man über einen Buchmacher-Wechsel nachdenken, wenn man persönlich limitiert wird. Ein Buchmacher, bei dem keine persönliche Limitierung zu befürchten ist, ist Titanbet.

Livescore / Liveticker
Im Livescore werden Spielergebnisse aus verschiedenen Ligen live verfolgt, damit man immer den aktuellen Spielstand im Blick hat.

Livestream
Livestreams sind Übertragungen via Internet. Bei Buchmachern werden hier natürlich Sport-Events übertragen, auf die man bei Bedarf, auch gleichzeitig Live wetten kann. Die meisten Anbieter schalten Livestreams nur für Kunden frei, die über ein Wettguthaben verfügen, damit dieser Dienst nicht ausgenutzt wird. Livestreams sind ein sehr schöner Service, denn oftmals werden Events übertragen, die man im Fernsehen nicht empfangen kann. Das beste Livestream-Angebot haben Bet-at-home und Sportingbet.

Livewette
Livewetten haben sich in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Arten von Sportwetten entwickelt. Bei Livewetten kann man während des gesamten Spielverlaufs auf unterschiedliche Wettarten setzen. Viele Spieler setzen hier auf die bewährte 3-Weg-Wette, wenn sich während des Spiel abzeichnet wer die Oberhand hat und sie so den Ausgang besser einschätzen können. Da auch die Wettanbieter den Spielverlauf verfolgen ändern sich die Quoten beim Livewetten permanent. Das beste Angebot für Livewetten stellen Interwetten und Bet365.

Nach oben

M

Money Line-Wetten
Siehe Siegwette.

Nach oben

N

No-Bet
Als No-Bet bezeichnet man es, wenn man bei einem Spiel keinen Favoriten ausmachen kann und sich gegen eine Sportwette entscheidet.

Nach oben

O

Outright Winner
Der Outright Winner ist der Gesamtsieger eines Turniers. Sportwetten auf Outright Winner sind eine beliebte Art der Langzeitwetten. Eine beliebte Variante von Sportwetten auf Outright Winner, ist die Auswahl von zwei oder drei Favoriten auf einen Turniersieg und das Platzieren von Wetten auf mehrere mögliche Gewinner. Durch das Dutching kann der Einsatz dabei so verteilt werden, dass bei jedem Ausgang derselbe Gewinn erzielt wird.

Nach oben

P

Parlay
Englischer Begriff für Kombiwette.

Payout
Der Payout ist eine prozentuale Angabe zeigt welche Qualität die Quoten eines Buchmachers haben. Er gibt an welcher Teil der auf Sportwetten gesetzten Einsätze vom Wettanbieter wieder ausbezahlt wird. Die Werte variieren dabei recht stark, je nach Art der Wette und des Anbieters von 88 bis über 98%. Hat eine Wette einen Payout von 98% bedeutet das, dass der Profit des Buchmachers durchschnittlich 2% aller gesetzten Beträge auf dieses Spiel ist. Den Payout berechnet man wie folgt: 1/(1/Quote1 + 1/Quote2 + 1/Quote3 +… + 1/QuoteX); abhängig davon, wie viele Ausgänge die Sportwette hat.

Pick
Anderes Wort für einen Tipp, dass ein Ergebnis eintritt.

Platzwette
Begriff aus Pferde- und Hunderennen. Bei einer Platzwette setzt man nicht nur auf den Sieg eines Teilnehmers, sondern darauf, dass er unter den ersten Dreien ins Ziel kommt. Von den Rennstrecken hat diese Art der Wette auch den Weg zu den heutigen Online Buchmachern gefunden. Vor allem im Motorsport und in der Leichtathletik ist sie mittlerweile sehr beliebt, da man, im Gegensatz zu einer Sportwette auf Sieg, die Wahrscheinlichkeit für einen eventuellen Verlust minimieren kann. Ein gutes Angebot für Hunde- und Pferderennen hat Boylesports.

Punter
Englischer Begriff für Sportwetter/Spieler.

Pushed Bet / Push
Push bedeutet, dass eine Sportwette einen Ausgang hat, auf den man nicht wetten konnte. Am häufigsten kommen Pushed Bets bei Spread Wetten vor. Wenn in der NBA bei einem Spiel der Lakers gegen die Bulls ein Spread von +5 für die Lakers angeboten wird und die Lakers mit fünf Punkten verlieren steht es nach Berücksichtigung des Spreads unentschieden. Bei einer Spread Wette gibt es jedoch kein Unentschieden, also werden bei einem Push alle Einsätze zurückerstattet und es ist, als hätte die Wette nie stattgefunden.

Nach oben

Q

Quote
Die Quote ist sozusagen das Angebot eines Buchmachers. Durch die Einschätzung eines Spiels kommt der Sportwetten Anbieter auf eine Wahrscheinlichkeit für ein bestimmtes Ereignis. Berechnet er beispielsweise eine Wahrscheinlichkeit von 50% für einen Sieg von Bayern München gegen Real Madrid, so kann er eine Quote von bis zu 2.0 anbieten, ohne auf lange Sicht Verluste zu machen. In der Regel setzt der Buchmacher die Quoten niedriger an, da er erst durch diese Marge Gewinn erzielen kann.
Die Buchmacher mit den besten Quoten findet ihr in diesem Buchmachervergleich.

Quotenformat
Das Quotenformat bestimmt, wie die Wettquoten eines Online Buchmachers angezeigt werden sollen. Es gibt insgesamt 6 verschiedene Quotenformate. Die üblichsten sind EU, UK und US-Format. Zudem gibt es noch das Malaiische Format, das Indonesische Format und die Hong Kong-Quote. Diese Formate sind äußerst selten und werden von kaum einem Buchmacher angeboten. Hier ein Beispiel anhand der EU-Quote 3.75:
UK (11/4), US (+275), Malaiisch (-0.36), Indonesisch (2.75), Hong Kong (2.75)
Der einzige Buchmacher, der Indonesische und Hong Kong-Quoten anbietet ist Betvictor.

Quotenschlüssel
Anderer Begriff für Payout.

Nach oben

R

ROI (Return on Investment)
ROI meint die Gewinnspanne eines Spielers anhand seiner getätigten Einsätze. Wenn ein Spieler in einem Monat 1000€ in Sportwetten investiert und damit 100€ Gewinn erzielt, hat er einen Gewinn, also ROI, von 10%.
Im Internet kursieren immer skurrile Taktiken und Tipps, von denen behauptet wird, dass sie 50-100% Gewinn bringen würden. Diese Systeme sind unseriös und führen in der Regel zu Verlusten. Generell sollte man skeptisch sein, wenn jemand einen ROI von mehr als 10% anpreist. Derart hohe ROI´s sind eher selten und auch unter professionellen Sportwettern eine Ausnahme. Ein guter ROI beginnt bereits bei 5%.

Rollover
Für fast jeden Sportwetten Bonus gibt es bestimmte Bedingungen die man erfüllen muss, um ihn auszahlen zu können. Mit dem Rollover bestimmt der Buchmacher wie oft der Spieler den Bonus umsetzen muss, bevor er ihn auszahlen kann. Dabei wird in der Regel auch eine Mindestquote und eine Wettart für die Sportwetten bestimmt, mit denen man den Umsatz erfüllt. Die Buchmacher mit den besten Bonusbedingungen findet ihr in der Wettbonus Liste.

Nach oben

S

Siegwette
Eine Wette auf Sieg. Gewinnt das Team/Spieler, auf das man gesetzt hat, gewinnt man die Wette. Wenn nicht, verliert man.

Spread Wette
Die Spread Wette ist eine klassische amerikanische Variante der Handicap-Wette. Dabei versucht der Buchmacher einen Punktevorsprung für den Außenseiter anzubieten, durch den die Chance zu gewinnen, möglichst nahe bei 50% liegt. In einem Basketballspiel, bei dem das Heimteam leichter Favorit ist, wird dann beispielsweise ein Spread von 2,5 für den Außenseiter gegeben. Somit gewinnt eine Wette auf das Heimteam nur dann, wenn dieses mehr als zwei Punkte Vorsprung hat. Da die Wahrscheinlichkeit nun ausgeglichen ist, kann der Buchmacher nun ausgeglichene Quoten anbieten und somit fast sicher einen Gewinn erzielen.
Viele Spread-Wetten sind bei Bet365 zu finden.

Sportarten
Das breiteste Angebot an verschiedenen Sportarten hat Bet365.

Aussie Rules
Aussie Rules Football stammt, wie man dem Namen schon entnehmen kann, aus Australien. Es ist eine Mischung aus dem klassischen Rugby und Fussball, dass grundlegende Ziel dieses Spiels ist es mit dem Ball (ähnlich einem Football) Tore zu erzielen. Seit einiger Zeit erfreut sich Aussie Rules Football auch außerhalb Australiens immer größerer Beliebtheit und hat damit auch die Aufmerksamkeit der Sportwetter und Buchmacher auf sich gezogen. Nur noch wenige Buchmacher haben Aussie Rules nicht im Programm und mittlerweile kann man auch bei vielen Buchmachern Livewetten auf Aussie Rules abschließen.

Badminton
Beim Badminton geht es, ähnlich dem Tennis darum den Ball mit einem Schläger in das Feld des Gegners zu befördern. Allerdings ist beim Badminton das Netz bedeutend höher, der Ball leichter und das Feld kleiner. Zudem ist es eine Volley-Sportart, der Ball darf also nicht den Boden berühren. Der Sport rückt vor allem bei internationalen Turnieren wie Weltmeisterschaften und Olympiaden ins Visier der Öffentlichkeit und der Gemeinde der Sportwetter. Zwar gibt es einige Buchmacher die Badminton das ganze Jahr über im Programm haben, aber außerhalb der großen Meisterschaften bleibt es dennoch eine Randsportart.

Bandy
Bandy ist eine dem Eishockey ähnliche Sportart, die vor allem in Nordeuropa und Nordamerika verbreitet ist. Bandy wird meist unter freiem Himmel gespielt und die Eisfläche hat die Größe eines Fussballfeldes. Die wichtigste Profiliga und damit für Sportwetten am interessantesten, ist die schwedische Eliterserien. Vor allem bei Buchmachern aus dem Norden Europas ist die Sportart gut vertreten.

Bowls
Bowls ist ein aus Großbritannien stammendes Präzisionsspiel, bei dem das Ziel darin besteht, dass die Spieler ihre Kugeln (Bowls) so nah wie möglich an eine kleinere Zielkugel werfen. Damit ähnelt es dem italienischen Boccia und dem französischem Boule. Charakteristisch für das Spiel sind die abgeflachten Kugeln, deren Schwerpunkt leicht zu einer Seite verlagert ist. Durch diese Konstruktion laufen die Kugel in der typischen gebogenen Bahn.

Floorball
Floorball ist im deutschsprachigen Raum auch als Unihockey bekannt. Die Sportart ist dem Feldhockey nachempfunden, wird aber ausschließlich in der Halle gespielt. Unterschiede zum Hockey finden sich vor allem beim Spielgerät und Körpereinsatz. Während Hockey mit einem massiven Ball gespielt wird, spielt man Floorball mit einem leichten, hohlen Plastikball. Auch die Schläger sind leichter und dürfen außerdem mit beiden Seiten benutzt werden. Beim Floorball ist zudem nur ein Minimum an Körperkontakt erlaubt. Am Populärsten und damit am interessantesten für Sportwetten ist Floorball in Schweden, Finnland und der Schweiz.

Futsal
Bei Futsal handelt es sich um eine Indoor-Variante des Fussballs. Allerdings kann man Futsal nicht mit dem Hallenfussball gleichsetzen, der in Deutschland gern in der Winterpause der Bundesliga praktiziert wird. Zum einen wird nicht mit einem regulären Fussball, sondern mit einem kleineren Ball gespielt, der zudem weniger Druck hat. Außerdem gibt es beim Futsal keine Banden, im Fall, dass der Ball das Spielfeld verlässt, wird das Spiel durch einen Einkick fortgesetzt. Das Spiel ist insgesamt auf eine erhöhte Spielgeschwindigkeit und mehr Technik ausgelegt.
Die bedeutendsten nationalen Wettbewerbe sind die Profiligen in Spanien, Russland und Portugal. Zudem hat er auch in Brasilien eine hohe Bedeutung.

Gaelic Football
Gaelic Football ist neben Hurling die bedeutendste der Gälischen Sportarten. Der Sport ist, ähnlich wie Aussie Rules Football eine Mischung aus Fussball und Rugby. Ziel ist es den ovalen Ball über die Torlinie zu schlagen oder zu treten. Gespielt wird Gaelic Football vor allem in Irland. Daher sind es vor allem die britischen Buchmacher, die Gaelic Football in ihr Sportwetten Angebot aufnehmen.

Hurling
Hurling ist eine in Irland populäre Mannschaftssportart, die zu den gälischen Sportarten gezählt wird. Ziel des Spiels ist es den Spielball mit Hilfe eines Schlägers, des Hurley, dem Fuß oder der Hand über die Torlinie zu bringen. Hurling hat in Irland eine große Tradition, das Spiel wird schon in Quellen aus dem Mittelalter erwähnt. Das Finale der All-Ireland Hurling Championship zieht jedes Jahr etwa 80.000 Zuschauer an.

Lacrosse
Bei Lacrosse handelt es sich um eine, vor allem in den USA und Kanada beliebte Mannschaftssportart. Es treten Teams mit zehn Spielern gegeneinander an und versuchen den Ball im jeweiligen Tor des Gegners unterzubringen. Der Ball wird dabei mit Hilfe eines Schlägers gepasst und geschossen, der Lacrosse -Schläger ist einen Meter lang und hat ein Netz in dem der Ball getragen werden kann. Die wichtigsten Wettbewerbe im Lacrosse sind die nordamerikanische Major League Lacrosse, die National Lacrosse League (Hallenlacrosse) und die College-Meisterschaften der NCAA.

MMA/UFC
MMA steht für Mixed Martial Arts. Dabei handelt es sich Kampfsport-Wettbewerbe, bei denen sowohl Schläge, Kicks als auch Haltegriffe und Würfe erlaubt sind. Die wohl populärste Form von MMA sind die Veranstaltungen der Ultimate Fighting Championship (UFC). 1993 in Las Vegas gegründet, erfreut sich die UFC immer größerer Beliebtheit. Die Kämpfe werden bei der UFC in einem achteckigen Käfig mit einem Durchmesser von knapp zehn Metern ausgetragen. Gewonnen werden die Kämpfe durch Knock-Out, Aufgabe oder Disqualifikation.

Netball
Netball ist ein Mannschaftssport, der dem populären Basketball recht ähnlich ist. Ziel des Spiels ist es, durch das Treffen des Netball-Korbes Punkte zu erzielen. Die Unterschiede zum Basketball liegen vor allem in der Aufteilung des Platzes, es gibt ein Angriffs-, ein Verteidigungs- und ein Mittleres Drittel sowie zwei Torkreise. Außerdem hat jeder Spieler beim Netball einen vorgeschriebenen Bereich, in dem er sich bewegen darf. Gespielt wird Netball vor allem von Frauen in Australien, Großbritannien und Neuseeland.

Pesäpallo
Die finnische Mannschaftssportart Pesäpallo ist eine dem amerikanischen Baseball ähnliche Ballsportart. Sie wurde um 1922 entwickelt und hat sich in Finnland seitdem zu einer beliebten Sportart entwickelt. Daher ist die Superpesis-Liga auch die qualitativ beste Liga der Welt und somit für Sportwetten am interessantesten.

Rollhockey
Rollhockey ist eine auf Rollschuhen stattfindende Art des klassischen Hockeys. Rollhockey wird auf einem durch Banden begrenzten Spielfeld gespielt, das Spielgerät ist ein kleiner mit Kork gefüllter Ball und es dürfen wie beim Eishockey oder Floorball beide Schlägerseiten benutzt werden.
Am populärsten ist Rollhockey in Italien, Spanien und Südamerika.

Softball
Sofball ist eine etwas entschärfte Variante des klassischen Baseballs. Durch den größeren Ball und die Nutzung des Unterhandwurfes ist das Spiel nicht ganz so schnell wie das professionelle Baseball. In den USA ist Softball eine der beliebtesten Breitensportarten und wird durch alle Gesellschaftsschichten gespielt. Auf professioneller Ebene ist Softball in der Regel den weiblichen Spielern vorbehalten.
Der wichtigste Wettbewerb war bisher das olympische Turnier, das von 1996 bis 2008 ausgetragen wurde. Bei den Spielen in London 2012 ist Softball, ebenso wie Baseball, allerdings nicht mehr im Programm.

Speedway
Speedway ist eine Motorsportart, die sich sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Sportwetten Anbietern immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Gefahren wird mit 500ccm-Motorrädern auf einem Oval von 260 bis 450 Metern Länge. Da die Bahnen mit einem sehr lockeren Belag ausgestattet sind, kommt es beim Speedway auf gutes Driften in den Kurven an. Die Maschinen erreichen auf den Strecken Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h.

Trabrennen
Beim Trabrennen handelt es sich um eine spezielle Form des Pferderennens. Dabei reitet der Jockey nicht auf dem Pferd, sondern sitzt in einem Wagen vor den das Pferd gespannt ist. Charakteristisch für das Trabrennen ist natürlich auch die Gangart der Pferde, die eben nur im Trab reiten dürfen.
Einen großen Stellenwert hat Trabrennen in Frankreich, wo mit dem Prix d’Amérique auch eines der wichtigsten Trabrennen der Welt stattfindet.

Stake
Englischer Begriff für Einsatz.

Supertoto
Beim Supertoto handelt es sich um eine Art Lotto, bei dem man auf einer vorgegebenen Anzahl von Spielen tippen muss. Die Einsätze werden dabei wie beim Lotto solange gesammelt, bis jemand alle Spiele richtig getippt hat und den Jackpot gewinnt.

Surebets
Surebets sind sichere Wetten, also Wetten bei denen man nicht verlieren kann. Sie treten auf wenn zwei oder drei Buchmacher ein Spiel unterschiedlich einschätzen und sich dadurch die Quoten auf die einzelnen Ausgänge stark unterscheiden.
Surebets kann man häufiger abschließen, wenn man bei den Buchmachern mit den besten Quoten wettet.

Systemwette
Systemwetten sind eine beliebte Art der der Kombiwette, bei der man aber auch gewinnen kann, wenn nicht alle Tipps richtig sind. Es gibt sehr viele verschiedene Systemwetten, die wir hier nicht alle erklären können, aber das Grundprinzip lässt sich anhand einer 3 aus 4 - Systemwette erklären.
Dabei sucht sich der Spieler vier Ereignisse aus, egal ob Siegwette, Handicap oder etwas anderes. Aus diesen vieren werden alle möglichen Dreier-Kombinationen gebildet, in diesem Fall gibt es vier mögliche Kombinationen.
Nun legt der Spieler seinen Einsatz fest, dabei ist zu beachten, dass der Einsatz für jede einzelne Kombination gilt, bei 10€ Einsatz setzt man also insgesamt 40€. Optimal ist es natürlich wenn alle vier Tipps richtig sind, da man alle Kombis gewinnt und den größtmöglichen Gewinn erzielt. Aber auch wenn ein Tipp falsch ist gewinnt man noch eine Kombination und bekommt zumindest einen Teil seines Einsatzes wieder oder macht sogar einen leichten Gewinn, abhängig ist das von der Höhe der Quoten.

Es gibt auch weitaus kompliziertere Systemwetten, bei denen teilweise über 120 verschiedene Kombinationen abgeschlossen werden. Das Grundprinzip bleibt jedoch immer dasselbe.

Nach oben

T

Torwetten
Das breiteste Angebot an Torwetten hat Bet365.

Over/Under
Bei Over/Under-Wetten geht es darum die Anzahl der Tore/Punkte, die erzielt werden, anhand einer vom Buchmacher vorgegebenen Grenze, einzuschätzen. In der Regel wird diese Grenze mit einem halben Tor gesetzt, also zum Beispiel 2,5 Tore. Under 2,5 heißt dann, dass insgesamt weniger als drei Tore fallen und Over, dass drei oder mehr Tore fallen.

Odd/even (gerade/ungerade)
Das Setzen auf gerade oder ungerade ist eine der Sportwetten, bei denen es eigentlich um reines Glück geht. Da die Chancen für beides normalerweise 50% sind lässt sich ein Tipp schwer durch Recherche festigen. Die Quoten werden daher auch meistens ausgeglichen. Ein 0:0 gilt als gerades Ergebnis.

Erstes Tor / nächstes Tor
Wetten darauf, wie das erste bzw. das nächste Tor erzielt wird sind eine besonders bei Livewetten beliebte Art der Sportwette. Buchmacher mit einem guten Angebot für Livewetten bieten diese Wetten in der Regel auf drei Arten an. Zum einen kann man darauf setzen, welches Team das erste/nächste Tor erzielt, wann es erzielt wird und zum anderen darauf, wie das Tor erzielt wird. Dabei stehen meist folgende Möglichkeiten zur Auswahl: Schuss, Kopfball, Freistoß, Elfmeter, Eigentor und kein Tor.

Torschütze
Bei der Torschützen-Wette muss man einen Tipp abgeben, welcher Spieler ein Tor erzielt. Es gibt dabei auch Varianten, beiden man zusätzlich noch die Halbzeit oder das Gesamtergebnis bestimmen kann. Je schwieriger der Tipp zu machen ist, desto höher ist die jeweilige Quote auf eine platzierte Sportwette.

Resultat
Bei Resultat-Wetten muss das genaue Ergebnis eines Spiel bestimmt werden. Meistens geht es dabei um den Endstand der Partie, aber auch Resultat-Wetten auf das Halbzeitergebnis sind durchaus üblich.

Nach oben

U

Underdog
Als Underdog wird bei Sportwetten ein Außenseiter bezeichnet. Interessant werden Underdogs dann, wenn auf sie eine Quote geboten wird, die höher ist, als sie eigentlich sein sollte. Vor allem bei Langzeitwetten sind Außenseiter beliebt, da man mit wenig Geld hohe Gewinne erzielen kann und es möglich ist, lange vor einem Ereignis Fehleinschätzungen der Buchmacher auszunutzen.

Nach oben

V

Valuebet
Eine Valuebet ist eine Sportwette, bei der die Quote im Vergleich zu Wahrscheinlichkeit zu hoch ist. Mithilfe von Valuebets machen professionelle Spieler auf lange Sicht Gewinn.
Um herauszufinden, ob eine Quote Value hat, muss man zuerst den Wahrscheinlichkeitswert einer Wette bestimmen. Wenn man Arsenal London eine 40% Chance für einen Sieg gegen Liverpool gibt, berechnet sich die entsprechende Quote wie folgt: 1/0.4=2.5. Demnach hat jede Quote für einen Sieg von Arsenal, die über 2.5 liegt, einen Value. Wenn man eine Sportwette darauf platziert ist das eine Valuebet.
Valuebets findet man häufiger bei einem Buchmacher mit guten Quoten.

Vigorish
Amerikanischer Begriff für Buchmachermarge.

Virtueller Sport
Bei virtuellem Sport wird eine Fussballpartie, ein Pferde- oder Hunderennen oder Ähnliches simuliert. Auf den Ausgang kann der Spieler dann wie bei einer normalen Partie Wetten abschließen. So zum Beispiel Siegwetten, Platzwetten und Ergebniswetten. Da man bei virtuellem Sport wenig bis gar nichts analysieren kann ist er wohl eher als Glücksspiel anzusehen und nicht als Sportwette. Der Vorteil ist ganz klar, dass man zu jeder Zeit eine Wette auf ein Spiel platzieren kann, dass kurz danach beginnt und gleich ausgewertet ist. Virtuellen Sport kann man u.a. bei Bet365 wetten.

Nach oben

W

Wager
Siehe Einsatz.

Wettanbieter
Siehe Buchmacher.

Wettart
Mit Wettart bezeichnet man immer Kategorien von Sportwetten. Spricht man zum Beispiel von der Wettart Torwetten, meint man gleichzeitig alle Unterkategorien, wie Over/Under oder Ergebniswetten. Auch Wettarten ohne Unterkategorien können so bezeichnet werden, z.b. Kombiwetten.

Wettbörse
Eine Wettbörse ist kein klassischer Buchmacher. In einer Wettbörse haben Sportwetter die Möglichkeit, gegeneinander zu wetten. Die Wettbörse übernimmt dabei die Rolle des Treuhänders und behält eine anteilige Provision des Nettogewinnes der Spieler. Das Wetten an Wettbörsen beinhaltet für den Spieler mehr Möglichkeiten als das Wetten bei einem Buchmacher, ist aber auch etwas komplizierter und verlangt mehr Fachwissen.

Wettbüro
Siehe Buchmacher.

Wettguthaben
Wettguthaben ist das Geld, dass man bei einem Buchmacher in einem Wettkonto hat. Um Sportwetten abzuschließen braucht man dieses Guthaben, da man seine Wettscheine im Internet nicht bar bezahlen kann, wie an einem Schalter in einem Wettshop. Bei manchen Buchmachern kann man Features wie Livestreams nur dann nutzen wenn man ein Wettguthaben hat. Damit beugen die Buchmacher Spielern vor, die Konten nur eröffnen um diese Features zu nutzen.
Wenn man wettet, ist es wichtig sein Wettguthaben immer gut zu managen, damit man es optimal nutzen und zu große Verluste in einer schlechten Phase vermeiden kann.

Wettkonto
Um bei einem Buchmacher Sportwetten abschließen zu können muss man zuerst ein Wettkonto eröffnen. In dem Wettkonto werden das Wettguthaben und die abgeschlossenen Sportwetten in Form von Wettscheinen verwaltet.

Wettschein
Der Wettschein ist die Quittung für die abgegebenen Sportwetten. Um immer nachprüfen zu können welche Tipps man auf welche Spiele abgegeben hat, braucht man einen Wettschein, damit man im Zweifel nachweisen kann, wenn der Buchmacher einen Fehler gemacht hat. Beim Sportwetten im Internet werden Wettscheine automatisch ausgestellt, trotzdem sollte man die Ergebnisse und die Auswertung immer nachprüfen, da auch einem Buchmacher Fehler unterlaufen können.

Wettshop
Als Wettshop bezeichnet man ein physisches Geschäft, in dem man Sportwetten platzieren kann. Oft sind in Wettshops mehrere Fernseher, auf denen meist Pferde- oder Hunderennen zu sehen sind. Die Anzahl dieser Wettshops ist weltweit in den letzten Jahren stark gesunken, da immer mehr Menschen das praktische Online Sportwetten von zu Hause aus bevorzugen. Ein Online Buchmacher, der auch viele Wettshops betreibt ist Tipico.

Nach oben

X

X
Sportwette auf ein Unentschieden.

Nach oben

Y

Yield
Siehe ROI.

Nach oben

Z

Zwei-Weg-Wette
Siehe 2-Weg-Wette.

Nach oben